Wir machen mit bei „Ferien mit Pfiff“

Hier kann jeder an einem Jugend-Kart Schnupperkurs teilnehmen. Am Samstag den 10. August zwischen 10:00-12:00 Uhr im Innenfeld der Plattlinger Sandbahn. Wichtig, Anmeldung nur online unter www.plattling.de oder www.meiplattling.de

Martin Smolinski und Markus Venus mit Markus Heiss sichern sich Tagessieg

Ohne Punktverlust und mit einer reinen Weste sicherte sich Martin Smolinski den Tagessieg beim 41.Preis der Stadt Plattling. Der amtierende Weltmeister aus Olching konnte sich in den 4 Vorläufen alle 20 Punkte sichern und fuhr auch im Finallauf den 1 Platz ein. Den zweiten Platz sicherte sich Stephan Katt vor Tebbe Jörg der den dritten Platz belegte. Der „Catman“ wie er von seinen Fans genannt wird kämpfte in den Vorläufen um jeden Punkt und bereitete so dem Plattlinger Publikum große Freude. Auch der amtierende deutsche Meister Tebbe Jörg kämpfte um die vorderen Plätze und erreichte somit den dritten Platz.

In der Int. Seitenwagenklasse konnten sich die Vorjahressieger Markus Venus mit seinem Beifahrer Markus Heiss mit beschaulichen 4 gewonnen Läufen durchsetzen und erreichten in überragender Form den Tagessieg. Das französische Gespann Comblon Guillaume und Agez Cloè erreichten bei ihren zweiten Anlauf in Plattling den 2.Platz vor Raphael San Millan & Benedikt Zapf die sich im Hoffnungslauf mit einem Sieg für das Finale qualifizierten.

Wie angekündigt wurde auch dem Nachwuchs wieder die Möglichkeit gegeben in Plattling an den Start zu gehen. Wachs Benjamin musste in den drei gefahrenen Läufen nur einen Punkt an Bielmeier Julian abtreten, konnte sich aber trotzdem mit 14 eingefahrenen Punkten den Tagessieg sichern. Julian erreichte mit einem Laufsieg den 2.Platz vor Niedermeier Mario der nur zweimal an den Start gehen konnte aber immerhin 6 Punkte einfuhr und so den 3.Platz erreichte.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die fairen kämpfe um die Plätze und bei den vielen Helfern rund um die Rennbahn die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben.

Besonders danken möchten wir den Zuschauern die wieder zahlreich in der Isarstadt vertreten waren. Wir hoffen wir konnten Ihnen einen schönen Motorsport Nachmittag bescheren und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

  1. Smolinski Martin
  2. Katt Stephan
  3. Tebbe Jörg
  4. Pfeffer David
  5. Zandvliet Lars
  6. Hülshorst Christian
  7. Malek Martin
  8. Comblon Baptiste
  9. Maasen Danny
  10. Appleton Andrew
  11. Sebastian Marcel
  12. Hummel Romano
  1. Venus Markus/Heiss Markus
  2. Comblon Guillaume/Agez Chloè
  3. San Millan Raphael/Zapf Benedikt
  4. Brandhofer Markus/Scheunemann Tim
  5. Kreuzmayr Florian/Maier Benjamin
  6. Kehrer Sebastian/Lebnik Patrick
  7. Meier Manuel/Schrempp Melanie
  1. Wachs Fabian
  2. Bielmeier Julian
  3. Niedermeier Mario
  4. Wachs Timo
  5. Loheider Finn
  6. Trapp Sebastian
  7. Michaelis Lando

Fahrerfeld und Zeitplan zum 41.Preis der Stadt Plattling

Int. Solo Klasse

5ZANDVLIET LarsKNMV
15SEBASTIAN  MarcelDMSB
16COMBLON  BaptisteFFM
21TEBBE  JörgDMSB
24APPLETON  AndrewACU
41HÜLSHORST  ChristianDMSB
42KATT  StephanDMSB
84SMOLINSKI  MartinDMSB
97PFEFFER  DavidDMSB
111MALEK  MartinACCR
94MAAßEN  DannyDMSB
666HUMMEL  RomanoKNMV

Nat. B-Solo Klasse

1WACHS  FabianDMSB
4LOHEIDER  FinnDMSB
15WACHS  TimoDMSB
32NIEDERMEIER  MarioDMSB
34TRAPP  SebastianDMSB
44BIELMEIER  JulianDMSB
13MICHAELIS  LandoDMSB

Int. Seitenwagen Klasse

1VENUS Markus
HEISS Markus
DMSB
2KEHRER Sebastian
LEBNIK Patrick
DMSB
20KREUZMAYR Florian
MAIER Benjamin
DMSB
44BRANDHOFER Markus
DMSB
76COMBLON Guillaume
AGEZ Chloé
FFM
90MEIER Manuel
SCHREMPP Melanie
DMSB
92SAN MILLAN Raphael
ZAPF Benedikt
DMSB

Der Renntag mit dem freien Training beginnt bereits um 9:00 Uhr mit anschließendem Startbandtraining.

Fahrervorstellung ist um 13:30 Uhr bei Start und Ziel.

Rennbeginn ist um 14:00 Uhr

Achtung wegen Bauarbeiten beider Unterführungen in der Straubinger Straße müssen längere Anreisezeiten geplant werden. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Wir wünschen Ihnen bereits heute, eine gute Anreise und freuen uns auf Ihren Besuch auf der Plattlinger Rennbahn.

Fahrerfeld,Zeitplan & Eintrittspreise

Traditionell ab 14:00Uhr geht es wieder rund auf der Plattlinger 5-Kurvenbahn.

Mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h driften die Stahlschuhartisten auf der Plattlinger Rennbahn um die Kurven. Mit ihren Spezialmaschinen beschleunigen die Fahrer vom Start weg wie in der Formel 1. Die extrem leichten Motorräder, haben einen 500ccm Motor verbaut und besitzen keine Bremsen. Einzige Möglichkeit zum Geschwindigkeit reduzieren ist das Hinterrad quer zu stellen.

Die Plattlinger Rennbahn hat durch die 3, 5 oder 7 Kurven Ihren eigenen Charakter und lässt keine Unachtsamkeiten der Fahrer zu. Auch nur der kleinste Fehler kann zu einem schweren Sturz führen, wie man letztes Jahr bei einem Seitenwagenlauf beobachten musste. Gott sei Dank haben die Fahrer und Beifahrer bei dem Sturz letztes Jahr nur leichtere Verletzungen davongetragen.

Der Motorsportclub konnte ein vielversprechendes Fahrerfeld verpflichten. Somit dürfen sich die Zuschauer auf einiges gefasst machen und auf spannende Rennen hoffen.

In der Int. Seitenwagenklasse geht wieder der Vorjahressieger und amtierender deutscher Meister Markus Venus mit Markus Heiß an den Start. Er muss seinen Titel unter anderem gegen das Team Brandhofer/Scheunemann verteidigen, das letztes Jahr nach Ihrem schweren Sturz keine Punkte mehr einfuhren konnte. Mit in dem Sturz verwickelt war das französische Gespann Guillaume Comblon mit seiner Fahrerin Agez Cloè die auch dieses Jahr wieder in Plattling an den Start gehen. Letztes Jahr mussten die beiden auf die letzten Läufe verzichten, da sie nach ihrem Sturz nicht mehr zum Start antreten konnten.

Auch die dritt platzierten Manuel Meier mit Melanie Schrempp kämpfen dieses Jahr wieder um die wertvollen Punkte.

Außerdem Rollen noch weitere Top Gespanne wie das Team San Millan oder das Team Kreuzmayer an das Startband an der Deggendorfer Straße.

Dieses Jahr werden auch wieder Läufe der nationalen Solo B-Klasse ausgetragen.

Der MSC Plattling möchte hier dem Nachwuchs wieder Möglichkeiten geben sich zu verbessern und sich zu etablieren.

In der nationalen Solo Klasse geht unter anderem Fabian Wachs an den Start. Fabian konnte letztes Jahr das Finale um den Langbahn Pokal in Lübbenau für sich entscheiden. Gefahren werden neben den Trainingsläufen, 3 Wertungsläufe mit je 6 Fahrern. Wobei bereits der erste Wertungslauf noch vor der Mittagspause ausgetragen wird. Zwischen 12 Uhr und 13:30Uhr haben die Zuschauer die Möglichkeit sich ausgiebig in der angrenzenden Gewerbehalle zu stärken. Auf der Karte stehen neben Kleinigkeiten wie Wurst oder Fischsemmel auch warme Hauptgerichte wie Currywurst oder Schnitzel mit Pommes.

Viele Zuschauer nutzen auch die Mittagspause um sich im Fahrerlager umzusehen. In Plattling ist der Zugang zum Fahrerlager traditionell offen und kostenlos. Hier können Motorsportbegeisterte mit den Fahrern ein kleines Gespräch führen oder sich die Zwei- oder Dreiräder von der Nähe aus anschauen.

Um 13:30Uhr beginnt die Fahrervorstellung vor dem Zielrichterturm an der Deggendorfer Straße, wo Schirmherr Schmalhofer Hans 2.Bürgermeister der Isarstadt jeden Fahrer persönlich begrüßt, bevor um 14:00Uhr zum ersten Mal das Startband hochschellt.

Das Hauptprogramm besteht auch dieses Jahr wieder aus den internationalen Solisten.

Hier konnte der MSC den amtierenden Weltmeister Martin Smolinski für sich gewinnen. Er wurde letztes Jahr in Mühldorf bei einem spektakulären WM Finallauf erstmals Weltmeister auf der Langbahn. Tausende Zuschauer waren letztes Jahr am 30.September nach Mühldorf gereist, um ihm die Daumen zu drücken. Der 34-jährige Olchinger konnte einen drei Punkte Rückstand aufholen und wurde mit einem Punkt Vorsprung World Champion. Nach Mühldorf letztes Jahr ist das der erste Auftritt von Smolinski im süddeutschen Raum auf der Langbahn. Er war erst zweimal in Plattling am Start. Konnte aber jedes Mal mit Platz zwei ein gutes Ergebnis erzielen.

Für Stimmung rund um die 835m Bahn wird bestimmt sein benachbarter Fanclub „de Wisselsinga“ sorgen.

Der Niederländer Romaro Hummel geht in Plattling zum ersten Mal an den Start. 2017 siegte Romaro vor Martin Smolinski in Willing. Bereits dieses Jahr konnte der erst 20-jährige Romaro zwei internationale Rennen in den Niederlanden für sich entscheiden.

Stephan Katt auch Catman bei den Fans genannt, darf natürlich in Plattling nicht fehlen. Als dreimaliger Europameister, fünfmaliger Teamweltmeister sowie zweifacher Deutscher Meister vergangener Jahre will auch er bestimmt am Ende der Veranstaltung wieder auf dem Siegerpodest vertreten sein.

Der amtierende deutsche Meister Jörg Tebbe, sowie Bernd Diener auch beide Teamweltmeister für Deutschland in den letzten Jahren, sind immer Geheimfavoriten auf den Sieg. Jeder von den beiden kennt die Fahrlinie auf der Bahn in Plattling auf den Zentimeter genau.

Auch wieder am Start ist der Engländer Andrew Appleton der bereits schon öfters in Plattling an den Start ging und immer wieder ein Stockerlplatz erreichen konnte.

Außerdem reist aus Lüdinghausen Christian Hülshorst an. Auch er wird neben seinen Kollegen Pfeffer David, Marcel Sebastian und viele weiteren Fahrern um die wertvollen Punkte kämpfen.

Wir hoffen noch auf weitere internationale Fahrer, die aber bis dato noch nicht final zusagen konnten.

Spannende Rennen dürften somit garantiert sein.

Für Ihr leibliches Wohl wird in der Gewerbehalle und rund um die Rennbahn ausreichend ganztags gesorgt.

Der Renntag mit dem freien Training beginnt bereits um 9:00Uhr mit anschließendem Startbandtraining.

Fahrervorstellung ist um 13:30 Uhr bei Start und Ziel.

Rennbeginn ist um 14:00 Uhr

Achtung wegen Bauarbeiten beider Unterführungen in der Straubinger Straße müssen längere Anreisezeiten geplant werden. Eine Umleitung ist eingerichtet.
Die Umleitung
erfolgt aus Richtung Straubing ab dem Kreisverkehr am AVP Autoland über das Industriegebiet
und von dort über die Deggendorfer Straße zur Stadtplatzkreuzung.

Eintrittspreise:

Erwachsene € 20,00
Ermässigt € 14,00
(Jugendliche ab 12 Jahren, Schüler, Schwerbehinderte mit amtl. Ausweis, Mitglieder MSC Plattling e.V. mit Mitgliedsausweis)
Kinder (6 bis 12 Jahre) € 5,00
Rennprogramm € 2,00

Amtierender Weltmeister Martin Smolinski startet am 19.Mai um den 41.Preis der Stadt Plattling beim Int. ADAC Sandbahnrennen

Traditionell ab 14:00Uhr geht es wieder rund auf der Plattlinger 5-Kurvenbahn.

Die Plattlinger Rennbahn hat durch die 3, 5 oder 7 Kurven Ihren eigenen Charakter und lässt keine Unachtsamkeiten der Fahrer zu. Auch nur der kleinste Fehler kann zu einem schweren Sturz führen, wie man letztes Jahr bei einem Seitenwagenlauf beobachten musste. Gott sei Dank haben die Fahrer und Beifahrer bei dem Sturz letztes Jahr nur leichtere Verletzungen davongetragen.

Der Motorsportclub konnte ein vielversprechendes Fahrerfeld verpflichten. In der Int. Seitenwagenklasse geht wieder der Vorjahressieger und amtierender deutscher Meister Markus Venus mit Markus Heiß an den Start. Er muss seinen Titel unter anderem gegen das Team Brandhofer/Scheunemann verteidigen, der letztes Jahr nach seinem schweren Sturz keine Punkte mehr einfuhren konnte. Auch die dritt platzierten Manuel Meier mit Melanie Schrempp kämpfen dieses Jahr wieder um die wertvollen Punkte.

Dieses Jahr werden außerdem wieder Läufe der nationalen Solo B-Klasse ausgetragen.

Der MSC Plattling möchte hier dem Nachwuchs wieder Möglichkeiten geben sich zu verbessern und sich zu etablieren.

In der nationalen Solo Klasse geht unter anderem Fabian Wachs an den Start. Fabian konnte letztes Jahr das Finale um den Langbahn Pokal in Lübbenau für sich entscheiden. Gefahren werden neben den Trainingsläufen, 3 Wertungsläufe mit je 6 Fahrern.

Das Hauptprogramm besteht auch dieses Jahr wieder aus den internationalen Solisten.

Hier konnte der MSC den amtierenden Weltmeister Martin Smolinski für sich gewinnen. Er wurde letztes Jahr in Mühldorf bei einem spektakulären WM Finallauf erstmals Weltmeister auf der Langbahn. Tausende Zuschauer waren letztes Jahr am 30.September nach Mühldorf gereist, um ihm die Daumen zu drücken. Der 34-jährige Olchinger konnte einen drei Punkte Rückstand aufholen und wurde mit einem Punkt Vorsprung World Champion. Nach Mühldorf letztes Jahr ist das der erste Auftritt von Smolinski im süddeutschen Raum auf der Langbahn. Er war erst zweimal in Plattling am Start. Konnte aber jedes Mal mit Platz zwei ein gutes Ergebnis erzielen.

Für Stimmung rund um die 835m Bahn wird bestimmt sein benachbarter Fanclub „de Wisselsinga“ sorgen.

Der Niederländer Romaro Hummel geht in Plattling zum ersten Mal an den Start. 2017 siegte Romaro vor Martin Smolinski in Willing. Bereits dieses Jahr konnte der erst 20-jährige Romaro zwei internationale Rennen in den Niederlanden für sich entscheiden.

Stephan Katt auch Catman bei den Fans genannt, darf natürlich in Plattling nicht fehlen. Als dreimaliger Europameister, fünfmaliger Teamweltmeister sowie zweifacher Deutscher Meister vergangener Jahre will auch er bestimmt am Ende der Veranstaltung wieder auf dem Siegerpodest vertreten sein.

Der amtierende deutsche Meister Jörg Tebbe, sowie Bernd Diener auch beide Teamweltmeister für Deutschland in den letzten Jahren, sind immer Geheimfavoriten auf den Sieg. Jeder von den beiden kennt die Fahrlinie auf der Bahn in Plattling auf den Zentimeter genau.

Spannende Rennen dürften somit garantiert sein.

Die Zuschauer haben natürlich wie immer freien Zugang zum Fahrerlager. Für Bewirtung der Zuschauer wird in der Gewerbehalle und rund um die Rennbahn gesorgt.

Die Fahrervorstellung findet bereits um 13:30 Uhr bei Start und Ziel statt.

Rennbeginn ist um 14:00 Uhr

Jugendkartgruppe des MSC Plattling startet erfolgreich in die neue Saison Jahreshauptversammlung am 26.04.19 mit Sportwarteeinteilung für das Sandbahnrennen am 19.Mai

Bereits am 7. April fand das erste Kartturnier dieser Saison statt. Ausrichter des ersten Vorlaufs zur Niederbayerischen Meisterschaft der Region 3 war der MSC Straubing. Früh los ging es wie immer für die jüngsten Fahrer der Klasse 1. Die 21 gestarteten Teilnehmer waren bereits um 10:30 fertig mit Ihren 2 Wertungsläufen. Vom MSC Plattling gingen 3 Piloten an den Start. Stoffel Colin erreichte den 8. Platz mit 4 Strafsekunden. Ostermeier Jakob hatte keine Strafsekunden zu verzeichnen und erreichte den fünften Platz. Knapp am Treppchen vorbei, erreichte Heitzmann Justus den 4.Platz. In der Klasse 2 erreichte Stoffel Randy den 8.Platz der 30 gestarteten Teilnehmer. Ostermeier Jonas musste leider 2 Strafsekunden durch einen Pylonenfehler verbuchen, erreichte aber immer noch einen hervorragenden 3.Platz. Hätte Jonas keine Pylone umgefahren, wäre er als Sieger seiner Klasse nach Hause gefahren. Regina Heitzmann erreichte unter den 32 gestarteten Teilnehmer in der Klasse 3 den achten Platz. Am Freitag den 26.04.2019 findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Neben den Berichten des 1.Vorstands und Neuwahlen der Vorstandschaft, findet auch dieses Jahr während der Versammlung wieder die Einteilung der Sportwarte für das Sandbahnrennen am 19.Mai statt. Beginn der Jahreshauptversammlung ist um 20:00Uhr in der Gaststätte „Fischerstuben“. Außerdem, findet auch dieses Jahr wieder eine Fanfahrt des Motorsportclub Plattling nach Herxheim statt. Traditionell an Christi Himmelfahrt (30.Mai) kämpfen die besten Stahlschuhartisten in Herxheim um die begehrten Plätze. Auch dieses Jahr kann der MSV wieder einen Finallauf zur Langbahn Weltmeisterschaft austragen. Wer sich gerne anmelden möchte oder weitere Informationen benötigt kann sich gerne bei unserem Leipold Christian telefonisch unter der 09931/4653 melden.

MSC Plattling geht in die neue Saison

Saisonstart beim Jugend Kart Slalom und Arbeitsbeginn an der Rennbahn für das Sandbahnrennen am 19. Mai 2019

Vergangenen Samstag ging es wieder los. Die Jugend-Kart Gruppe des MSC Plattling trainiert ab jetzt wieder regelmäßig jeden Samstag in Natternberg bei der Firma Schmidbauer. Gleich beim ersten Training der Saison kam es zu einem kleinen Highlight für die Jugendlichen, sie durften neue Karts ausprobieren. Die Karts wurden extra aus München geholt, in Natternberg begutachtet und zur Probe gefahren. Jeder durfte ein paar Runden in dem Probegefährt drehen und seine Eindrücke mitteilen. In naher Zukunft steht wieder eine Neuanschaffung für zwei Karts an. Alle paar Jahre müssen die Vereine in neues Material investieren. Man muss bedenken, dass jedes Wochenende zwischen fünf und zwanzig Jugendliche ihr Training mit den Vereinskart absolvieren. Hinzu kommt jedes Jahr mindestens ein Heimturnier wo der Veranstalter sein Gefährt zur Verfügung stellen muss. Bei einem Lauf zur Südbayerischen Meisterschaft können da schon mal 150 Teilnehmer anwesend sein.
Ernst wird es für die Plattlinger Kartfahrer bereits am 7.04.19 beim ersten Turnier in Straubing. Hier geht es bereits um wertvolle Punkte um die Niederbayerische Meisterschaft.
Das Heimturnier des MSC Plattling findet am 4.08.19 wie gewohnt am Rennbahngelände in Plattling statt.
Wer sich gerne mal einen Kart-Slalom anschauen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.
Gestartet wird ab 9:00Uhr mit der Klasse 1 den jüngsten Fahrern. Für das leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt.
Die Jugendgruppe des MSC Plattling würde sich über Ihren Besuch freuen. Gerne kann man auch bei einem unserer Trainings vorbeischauen und sich einen ersten Einblick verschaffen.

Auch seit diesem Samstag wird wieder an der Plattlinger Sandbahn gearbeitet. Die Holzplanken der 835 Meter Rennbahn müssen überprüft und gegebenenfalls erneuert werden. Hinzu kommen sämtliche Arbeiten rund um die Rennbahn. Die Sicherheitsabsperrungen müssen überprüft und teilweise neu erstellt werden. Schon seit Anfang des Jahres wird an einer neuen Startmaschine gearbeitet, die ja bei unserem letzten Rennen 2018 nach einem heftigen Unfall schwer in Mitleidenschaft genommen wurde. Nach einer provisorischen Reparatur konnten zwar die Durchläufe weiter gestartet werden, aber um eine Neuanschaffung kommt der Verein nicht herum.
Die Mitglieder des Motorsportclub treffen sich ab sofort jeden Samstag um 9:00Uhr an der Halle neben der Rennbahn. Jeder der gerne helfen möchte ist herzlich eingeladen, der MSC Plattling freut sich über jede helfende Hand.
Auch im Hintergrund wird fleißig gearbeitet, die Verantwortlichen haben jede Menge organisatorisches zu erledigen. Neben Genehmigungen beantragen, Rennärzte und Feuerwehr zu engagieren, finden natürlich fast täglich Gespräche mit sämtlichen Rennfahrern statt.
Der MSC ist wie jedes Jahr bemüht, seinen Zuschauern spannende Rennen mit hoffentlich viel Überholmanövern zu bieten.
Gestartet wird wieder um 14:00Uhr am 19.Mai 2019 auf der Plattlinger Sandbahn.
Auch hier würden wir uns über Ihr zahlreiches kommen freuen.

Großartige Spende der Raiffeisenbank

Die Jugendgruppe des MSC Plattling hatte heute allen Grund zur Freude. Die Raiffeisenbank überreichte unserem Trainer Josef Reißmeier einen Scheck über 500€ zur Unterstützung der MSC Kart Gruppe. Wir bedanken uns recht herzlich für die großartige Spende.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr

Wir wünschen allen Mitgliedern und allen die uns dieses Jahr in jeglicher Form unterstützt haben, Frohe Weihnachten und ein paar erholsame Feiertage mit euren Freunden und Familienmitgliedern.

Wir möchten uns ganz herzlich im Namen des gesamten Motorsportclub Plattling bedanken und hoffen auch auf tatkräftige Unterstützung im nächsten Jahr.

Ebenso wünschen wir Ihnen bereits heute einen guten Rutsch in das Jahr 2019, alles Gute, viel Erfolg und das wichtigste, Gesundheit.

90-jährige Jubiläumsfeier des MSC Plattling

Vergangenen Samstag fand unsere Jahresschluss-und Jubiläumsfeier zum 90-jährigen Bestehen des Motorsportclub Plattling statt.

Viele Ehrengäste und zahlreiche Mitglieder füllten die Fischerstuben am Samstag Abend in Plattling. Unser Vorsitzender Christian Froschauer ließ die vergangenen 90 Jahre Revue passieren und wurde dabei mit vielen Bildern und Impressionen unterstützt.

Hans Schmalhofer 2.Bürgermeister der Stadt Plattling, bedankte sich für 90 Jahre Motorsportclub, denn das heißt auch 90 Jahre Werbung für die Stadt Plattling.

Staatsminister Bernd Sibler zeigte sich ebenso beeindruckt von den Leistungen des MSC, besonders erfreute ihn die Jugendarbeit um den Trainer Josef Reißmeier sen..

Josef Froschauer wurde mit einer Ehrennadel des BLSV in Gold mit Brillanten und großem Kreuz für seine besonderen Verdienste der vergangenen Jahrzehnte ausgezeichnet.

Bei unserer internen Clubmeisterschaft wurden die Pokale an die Platzierten verteilt. Roland Würtz konnte sich den Wanderpokal sichern und darf sich erneut Clubmeister nennen. Jonas Ostermeier erreichte den 2.Platz vor Justus Heitzmann.

Zum Schluss durfte natürlich der Nikolaus mit seinem Begleiter nicht fehlen, der so einige manchmal peinliche und geheime Geschehnisse des vergangenen Jahres offen legte. Unsere Jugendgruppe wurde noch anschließend mit reichlich Süßigkeiten vom Nikolaus versorgt.

Unter den geladenen Gästen wurden viele Auszeichnungen für besondere Verdienste und langjährige Mitgliedschaften verteilt.

Wir möchten uns bei allen Unterstützern, Sponsoren, Mitgliedern und sportlich aktiven für das Vertrauen und die Unterstützung des bald vergangen Jahres 2018 bedanken und wünschen Ihnen bereits heute besinnliche Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2019.

Wir sehen uns spätestens am 19.Mai 2019 zum Int. ADAC Sandbahnrennen in Plattling.