Den MSC mit der Muttermilch eingesogen

PDF-IconDer MSC Plattling hätte seine Jahresabschlussfeier am Samstag im „Preysinghof“ auch „Tag der Ehrungen“ nennen können. Neben zahlreichen Sportlern ernannte der Motorsportclub Josef Froschauer zum Ehrenvorsitzenden. Zudem erhielt er die silberne Christophorus-Medaille, eine der höchsten Auszeichnungen, die der ADAC vergibt.

Christopherus-Medaille für den „Patron“ des MSC

PDF-Icon„Er war nicht immer einfach, aber er hat immer Recht gehabt.“ Die Rede ist von Josef Roschauer, einem der Urgesteine im Plattlinger Motorsport.

Ende einer MSC-Ära

PDF-IconJosef Froschauer gibt sein Amt an Sohn Christian ab – Verjüngung in der Vorstandschaft. Der Name Froschauer bleibt beim MSC Plattling in der Pole Position. Sein Opa Josef zählte 1928 zu den Gründungsmitgliedern des Motorsportclubs Plattling, sein Vater Josef führte den Verein über 28 Jahre. Und nun folgt Christian Froschauer. Der 43-jährige erzählt, dass er schon mit sechs Monaten im Kinderwagen auf der Rennbahn dabei war. Und seit der Jahresversammlung des MSC steht fest: Froschauer jun. lenkt ab sofort die Geschicke des 162 Mitglieder starken Traditionsvereins.